BVI Aktuelles

Achtung, Verwalter! WEG-Reform auf der Zielgeraden

Dem BVI e.V. liegt der Gesetzesentwurf des Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetzes (WEModG) vor, an dem das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz schon seit einigen Monaten arbeitet. Hier ein kurzer Überblick darüber, was beabsichtigt ist.

Das gibt es Neues für Immobilienverwaltungen im Jahr 2020

Auch im Jahr 2020 stehen einige Veränderungen in der Immobilienwirtschaft an. Welche Gesetzänderungen sind seit dem 01. Januar in Kraft und betreffen Immobilienverwaltungen? Und was plant die Bundesregierung für das kommende Jahr? Der BVI e.V. informiert Sie verbunden mit den besten Wünschen für ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020.

Finanzierungsmodelle bei der Unternehmensnachfolge

Das BVI-Partnerunternehmen, die WEG Bank AG, entwickelt ein neues Produkt für die Finanzierung der Unternehmensnachfolge bzw. Unternehmensübernahme.

Neue Stelle der Büroleiterin in der BVI-Geschäftstelle besetzt

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. hat mit Cornelia Freiheit eine ausgewiesene Kennerin der internen und externen Verbandsarbeit als Büroleiterin in Berlin gewinnen können.

Breites Bündniss gegen Mietendeckel

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. begrüßt die heutige Kundgebung eines breiten Bündnisses der Berliner Bau- und Wohnungswirtschaft, der Kleinvermieter und sonstiger Betroffener gegen den Berliner Mietendeckel.

BVI unterstützt Front gegen Linken-Pläne

Noch ist unklar, wann genau und in welcher Form die Berliner Landesregierung ihr Vorhaben zur Mietenregulierung umsetzt. Deutlich indes stellt sich der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter bereits jetzt hinter die Verbände und Politiker, die Klagen gegen den Mietendeckel anstreben oder unterstützen.

Der BVI-Videoblog "Nachgehakt"

Klare und eindeutige Begrifflichkeiten bei der Beschlussformulierung zu finden, ist eine große Kunst - für den Verwalter aber unerlässlich, um Haftungsrisiken aus dem Weg zu gehen.

Biologische Rohrreinigung

Ob im Einfamilien- oder im Hochhaus, überall kommen organische Stoffe wie Fette, Fäkalien oder Essensreste in die Abwasserrohre. Diese führen häufig zu Verstopfungen, vor allem, wenn zusätzlich noch Materialien wie z.B. Feuchttücher in die Rohre gespült werden.

Grundsteuerreform ist beschlossene Sache

Der Bundesrat hat heute der Reform der Grundsteuer zugestimmt. Damit kann das Gesetzespaket aus Grundgesetzänderung und Änderung des Grundsteuer- und Bewertungsrechtes in Kraft treten: Ab 2025 erheben die Bundesländer die Grundsteuer dann nach den neuen Regeln.

Mieter müssen künftig über Verbrauchswerte informiert werden

Die novellierte EED ist seit dem 25. Dezember 2018 in Kraft. Die EU-Mitgliedstaaten haben bis zum 25. Oktober 2020 Zeit, diese in nationales Recht umzusetzen.

Bisheriger Parlamentarischer Staatssekretär Oliver Wittke wird Hauptgeschäftsführer des ZIA

Der Vorstand des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat die Berufung des bisherigen Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundeswirtschaftsministerium Oliver Wittke zum Hauptgeschäftsführer des Verbandes beschlossen.

Bundeskabinett beschließt Gebäudeenergiegesetz

Das Bundeskabinett hat den Entwurf für ein Gebäudeenergiegesetz (GEG) ohne eine Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) beschlossen.

Der BVI-Videoblog "Nachgehakt"

Deckel, Bremse, Grenzen... Was geht überhaupt noch im Mietrecht? Unter welchen Voraussetzungen sind Mieterhöhungen, Modernisierungen und Kündigungen noch möglich?

BVI appelliert in offenem Brief an den Senat

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. hat zusammen mit zahlreichen anderen Vertretern der Immobilienwirtschaft in einem offenen Brief an den Berliner Senat vor dem geplanten Mietendeckel gewarnt.

Bundesrat will privaten Einbau von Ladestellen erleichtern

Zur Förderung der Elektromobilität möchte der Bundesrat den privaten Einbau von Ladestellen für Elektrofahrzeuge erleichtern. In einem am 11. Oktober 2019 beschlossenen Gesetzentwurf schlagen sie Änderungen im Mietrecht und im Wohnungseigentumsgesetz vor.

Verwalterbestellung nur noch mit Erlaubnis nach §34c der Gewerbeordnung

Seit einem guten Jahr gelten nun die neuen Zulassungsvoraussetzungen für Immobilienverwalter. Bereits tätige Verwalter hatten, wie Sie sicherlich wissen, bis zum 1.3.2019 Zeit, gesetzesgemäß eine Erlaubnis zu beantragen. Diese Erlaubnis ist Voraussetzung für eine Bestellung zum Verwalter.

Der BVI-Videoblog "Nachgehakt"

Sechs Stunden Eigentümerversammlung? Erst um Mitternacht zu Hause?

Gesetzesentwurf zur WEG-Reform zum Jahresende möglich

Ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zu einer umfänglichen WEG-Reform ist am 27. August 2019 mit der Vorlage des Abschlussberichtes der Arbeitsgruppe von Bund und Ländern erfolgt.

In Berlin droht Mietendeckel von 8 Euro

Die Stadtentwicklungssenatorin in Berlin, Katrin Lompscher (Die Linke), hat einen Gesetzentwurf zum sogenannten Mietendeckel vorgelegt, den die Verbände der Wohnungswirtschaft mehrheitlich als unökonomisch und verfassungswidrig ablehnen.

Neuer WEG-Verwaltervertrag des BVI e.V.

Der Verwaltervertrag ist die rechtliche Grundlage des Handelns des WEG-Verwalters. Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. hat dieses zentrale Arbeitsinstrument jetzt durch den namhaften Fachanwalt für WEG-Recht, Rüdiger Fritsch, grundlegend überarbeiten lassen und so dem neuesten Stand der Rechtsprechung angepasst.

Mit dem BVI zum Bachelor oder Master der Immobilienwirtschaft

Es ist bekanntlich nie zu spät, Neues zu lernen – jetzt indes höchste Eisenbahn: In wenigen Wochen startet unser gemeinsamer Studiengang mit der Hochschule für angewandtes Management (HAM), über den wir Sie mehrfach informiert haben. Nutzen Sie diese einzigartige, auf Verwalter zugeschnittene Möglichkeit der Weiterbildung!

BVI und DIvB vereinbaren gegenseitige Mitgliedschaft

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. ist Mitglied im Deutschen Institut für vorbeugenden Brandschutz e.V. (DIvB) geworden. Im Gegenzug hat sich das DIvB für eine Mitgliedschaft im BVI entschieden.

Mietpreisbremse soll bis 2025 verlängert werden

Der Koalitionsausschuss hat sich gestern Abend auf die Eckpunkte eines Wohn- und Mietenpaketes geeinigt. So soll u.a. die Mietpreisbremse um fünf Jahre verlängert werden. Sie würde dann bis zum Jahr 2025 gelten.

Standards im digitalen Prozessmanagement professionalisieren und transparent gestalten

Ein erfolgreicher Auftakt mit überwältigender Resonanz – diese Bilanz zieht der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. von einer ersten Sitzung der neu gegründeten Projektgruppe „Prozessmanagement“, die sich mit Fragen des digitalen Prozessmanagements in der Immobilienbewirtschaftung auseinandersetzt.

Sonderabschreibungen beim Mietwohnungsneubau

Private Investoren erhalten Klarheit: Der Bundesrat hat am 28. Juni 2019 den Sonderabschreibungen beim Mietwohnungsneubau zugestimmt. Der Bundestag hatte die Neuregelungen bereits im Dezember 2018 verabschiedet. Der Bundesrat hatte den Gesetzesbeschluss damals von der Tagesordnung abgesetzt.